Neues Studio & Die 24-Stunden-Show

2017 beschlossen wir, unser Studio endlich einmal zu einem richtigen Radiostudio umzubauen.

Wir planten und planten und im Januar 2018 konnten wir endlich das alte Studio komplett abbauen und den neuen Studiotisch samt eingelassenen Rundfunkpult einbauen. Einen Zeitraffer des Studioumbaus siehst du unten (Ausschnitt aus unserer Instagram-Story). Unter der Planung von damaligem Vorstand Patrik entstand das Konzept eines neuen Studios mit folgenden Spezifikationen:

  • Ein einzigartiger maß-angefertigter Studiotisch, den uns ein StuFu Mitglied, der mittlerweile eine Schreinerausbildung macht, schreinerte.
  • Ein richtiges Rundfunkpult, das in den Studiotisch eingelassen wurde.
  • Ein zusätzliches Pult (auch in den Tisch eingelassen) für das Abmischen von Bands, einfaches Anstöpseln von DJs oder weiteren Mikrofonen.
  • Eine extra für uns angepasste Radioautomation (vielen Dank an den Programmierer des Radiobattler).
  • 6 komplett vernetzte Arbeitsplätze für Live- und Redaktionsaufgaben.
  • Ausgelagerte Tagesrotation auf einem absturzsicheren Server.
  • Ein Visual-Radio-System mit zwei fest eingerichteten Kameras (auf bis zu 6 erweiterbar), Bauchbinden, aktueller Titelanzeige etc.

Eingeweiht wurde das Studio mit einem 24-Stunden-Moderationsmarathon, bei dem Patrik & Simon einen ganzen Tag lang durchmoderierten (ohne zu schlafen, ja!) Von Samstag, den 13.01.2018 um 12 Uhr bis Sonntag, den 14.01.2018 um 12 Uhr haben sich Patrik & Simon bei uns im neuen Studio eingesperrt und haben 24 Stunden lang eine Sendung moderiert: Den großen 24-Stunden Moderationsmarathon. In unserer Mediathek gibt es die einzelnen Stunden als Podcast zum immer wieder anhören. Gäste unter anderem: Manuel von Ohrange, AberHallo, Slenderman, und viele mehr!


 

Zurück zum Geschichtlichen Überblick